Auf den Hauttyp kommt es an!

BERLIN - Das individuelle Risikopotenzial hängt stark ab von Ihrem körpereigenen Pigment-Schutzschirm. Alle, die eine helle Haut, blaue oder grüne Augen, blonde oder rote Haare oder Sommersprossen haben, tragen ein individuell höheres Risiko als andere.

Sie können selbst aktiv etwas tun, um die Entstehung von Hautkrebs zu vermeiden. Sonne genießen, ja – aber mit Verstand: Wer rasch einen Sonnenbrand bekommt, sollte besonders vorsichtig sein.

Hautärzte unterscheiden vier bzw. sechs verschiedene Hauttypen. Kennen Sie Ihren Hauttyp? Je nach dem wie stark ihr eigener Pigmentschutz wirkt.
 
Typ123456
 
Merkmale

helle Haut Sommersprossen blonde oder rote Haare blaue oder grüne Augen

helle Haut blonde Haare blaue oder grüne Augen

dunkle Haare braune Augen

dunkle Haut dunkle oder schwarze Haare braune Augen

dunkle Haut schwarze Haare dunkle Augen

schwarze Haut schwarze Haare schwarze Augen

Reaktion der ungeschützten Haut auf 30 Min. Besonnung im Juni

immer Sonnenbrand, niemals Bräunung

immer Sonnenbrand, schwache Bräunung

leichter Sonnenbrand, gute Bräunung

kein Sonnenbrand, immer Bräunung

kein Sonnenbrand

kein Sonnenbrand

Eigenschutzzeit der Haut

5-10 Minuten

10-20 Minuten

20-30 Minuten

ca. 45 Minuten

ca. 60 Minuten

ca. 90 Minuten

30.03.2015